ExoMatter-Plattform

KI-basierte Plattform zur Entwicklung nachhaltiger Materialien

Das Unternehmen ExoMatter tritt an, die Materialentwicklung zu revolutionieren. Die Cloud-basierte Plattform kombiniert Daten aus öffentlichen Datenbanken mit eigenen wissenschaftlichen Daten und bereitet sie durch Data-Mining auf. Durch Methoden der künstlichen Intelligenz werden nicht vorhandene Daten ergänzt. Mit dem Ansatz „Materials Research-as-a-Service“ digitalisiert ExoMatter den wichtigen Schritt der Materialauswahl und verkürzt dadurch die Zeit bis zum Markteintritt für innovative Produkte erheblich. So sind Unternehmen besser für die Herausforderungen einer immer schnelleren Welt gewappnet. Bei der Materialauswahl werden nicht nur technische und ökonomische Anforderungen berücksichtigt. Auch die Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit der Materialien stehen im Fokus. In drei Pilotprojekten wurde die Dienstleistung bereits getestet und verfeinert. Sie steht nun vor der ersten kommerziellen Anwendung.

ExoMatter ist ein Ausgründungsprojekt des DLR-Instituts für Future Fuels. Es wird vom DLR-Technologiemarketing und der Helmholtz Gemeinschaft unterstützt und finanziert. Die Expertise auf dem Gebiet der digitalen Materialforschung geht auf die Kollaboration des DLR-Instituts für Solarforschung mit dem Lawrence Berkeley National Laboratory zurück. Das Unternehmen wurde im März 2022 gegründet und hat einen Lizenzvertrag mit dem DLR geschlossen. Aktuell ist die ExoMatter GmbH auf der Suche nach weiteren Pilotkunden und einem Investment.

Link:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Institut für Future Fuels
Dr. Josua Vieten | E-Mail Josua.Vieten@dlr.de